10. Juni 2012

Kabarett „ Die Oderhähne“ wieder in Werneuchen

Auch für das Jahr 2012 ist es den Organisatoren aus der Basisgruppe der Partei „ Die Linke“ wieder gelungen, die Kabarettisten der Oderhähne für eine Vorführung zu gewinnen. Am 14.07.2012 ab 19.oo Uhr steigt nun schon zum dritten Mal in der Bühne 17, ehemals Adlersaal Werneuchen, ein Programm, das politische Ereignisse der Gegenwart in humoristischer Form aufs Korn nimmt. 

Die erste Idee für ein Kabarett in Werneuchen gabs 2010 und kein geringerer als Gert Kießling, früher Frontmann in der Berliner Diestel, gab sich die Ehre. Über 60 Zuschauer waren dabei und kamen auf ihre Kosten. Das verlangte eine Wiederholung und 2011 kamen die Oderhähne mit Dagmar Gelbke aus Frakfurt/Oder nach Werneuchen. Diesmal wollten 110 Werneuchener und Freunde des Kabaretts aus dem Barnim die Aufführung sehen und die Veranstalter waren mehr als überrascht über den Zuspruch. Das lag bestimmt auch daran, das bezahlbare Kultur im „Kleinen Städtchen“ eher die Seltenheit ist und wie sich zeigte doch gewünscht wird.

Man spricht nach Jahren von Tradition, wenn es gelingt, jährlich in dieser Kulturrichtung ein Angebot zu machen. Also auf zum Dritten, damit es zur Tradition werden kann. Neben Dagmar Gelbke sind diesmal auch wieder Margit Müller und Ulli Schreiner dabei und der legendäre Lutz Stückrath, einst Diestel-Akteur und Dialektiker im Kessel Buntes. Der Titel des Programms lautet:

„ Spärlich währt am längsten… Bürger übt Euch in Bescheidenheit“

Das passt in die Zeit. Und gesichert ist dabei, dass es trotzdem lustig wird, wenn sich die Oderhähne diesem Thema annehmen. Am 1. Mai gab es am Stand der Basisgruppe auf dem Marktplatz bereits 25 Vorbestellungen. Seit dem 15.05.2012 läuft der Kartenvorverkauf, die Karte kostet wie im Vorjahr 12 €.

Die Organisatoren und die Veranstalter hoffen auf einen „Zuschauerrekord“. Für Getränke und den kleinen Happen wird gegen Bezahlung  gesorgt. Nach dem Programm kann man in der Bühne 17 noch „klönen“ und auch das Tanzbein schwingen, wenn es genug  wollen. Wir hoffen auf schönes Wetter weil das die Stimmung verbessert, wir hoffen auf viele Teilnehmer, denn das Ensemble hat sich personell verstärkt und wir bitten die Interessenten fürs Kabarett Freunde und Verwandte zu bewegen einfach mitzugehen. Lachen hält gesund und dass gelacht werden kann, wird garantiert. 

Hans Buley